Nächstes Spiel NKC 1  

   

Nächstes Spiel NKC 2  

   

Nächstes Spiel AH  

   

 

 

Besucher 412263

Aktuell sind 37 Gäste und keine Mitglieder online

   

Nach einer eher enttäuschenden Leistung in der Vorwoche erwartete Trainer Skoric an diesem Sonntag mehr von seinen Jungs. Die zurückgekehrten Kanakusen,Neag und Grabka sollten dabei helfen.

Croatia übernahm von der ersten Minute an die Kontrolle über das Spiel. Der Spielaufbau begann schon beim Torhüter und breitete sich über die ganze Mannschaft aus. Von daher war es nicht verwunderlich, dass schon nach 14 Minuten der Ball im Netz zappelte. Kanakusen zieht einfach mal aus 18 Metern ab und lässt den Torwart mit seinem wuchtigen Schuss sehr unglücklich aussehen – 1:0! Das Spiel ging weiter wie es begonnen hatte. Kurz nach dem Führungstreffer war es Matijas der eine Flanke von Neag nur knapp verpasst. Die Schachbretter ließen nichts anbrennen und drückten dem Spiel ihren Stempel auf. Nach einem Foul an Neag ist es wieder Kanakusen, der die Situation am besten erkennt und den Freistoß eiskalt in die Torwartecke schießt – 2:0 nach 39 Minuten! Nur zwei Minuten später kombinieren sich die Schachbretter bis ca 20 Meter vor das Tor, wo Grabka einfach mal draufhält. Der Ball fliegt, unerreichbar für den Torwart, ins linke obere Eck. Mit dem 3:0 ging es dann auch in die wohlverdiente Pause.

Mit dem Schwung der ersten Hälfte kamen die Kroaten auch aus der Pause. Zwei Minuten nach Anpfiff fasst sich Milkovic ein Herz und knallt den Ball aus mehr als 20 Meter in den Winkel – Traumtor! Nach dem 4:0 flachte das Spiel etwas ab. Die Skoric-Elf ließ den Ball durch die eigenen Reihen zirkulieren und erholte sich ein wenig. Ab und zu setzten sie Nadelstiche die jedoch nicht verwertet werden konnten. In der 75 Minute schnappt sich Dauerläufer Maric den Ball in der Hälfte der Gegner und startet ein Solo. Nachdem er 3 Spieler aussteigen lassen hat schiebt er zum 5:0 ein – ein klasse Tor! Zehn Minuten später bekommt Matijas den Ball an der Strafraumgrenze und schlänzt den Ball ins linke untere Eck. Nach diesem schönen Ding von Matijas, sorgte Kanakusen in der 89 Minuten für den Schlusspunkt. Der Stürmer schiebt, nachdem er schön freigespielt wurde, locker zum 7:0 Endstand ein. Klasse Leistung der Schachbretter auf die man in Zukunft auf jeden Fall aufbauen kann.

 

Vivat Croatia!

   
Team
Played Points
1 TuS 84/10 2 10 24
2 NK Croatia 10 23
3 Bader SV 10 20
4 Ballfreunde 10 19
5 Tusem 2 10 19
6 Frohnh. 2 10 18
7 JuSpo Alte. 10 18
8 DJK Adler 3 10 18
9 Atletico 10 18
10 TuS 81 2 10 11
11 ESG 99/06 2 10 10
12 Stoppenb. 2 10 9
13 DJK Huttrop 10 6
14 Schöneb. 3 10 6
15 AL-ARZ 2 10 4
16 Helene 2 10 4
« »
   
Team
Played Points
1 Holsterh.SV 10 27
2 Alanya 2 9 24
3 Borbeck 2 11 23
4 Tusem 3 11 22
5 TGD E-West 10 20
6 BV Eint.16 2 10 19
7 R.W.Essen 2 9 18
8 Atletico 2 9 15
9 Stoppenb. 3 9 11
10 Saloniki 2 11 10
11 NK Croatia 2 10 8
12 Bader SV 2 9 6
13 SC Phönix 2 11 5
14 Frintrop 3 9 3
15 Barisspor 2 10 2
© NK Croatia Essen