Nächstes Spiel NKC 1  

   

Nächstes Spiel NKC 2  

   

Nächstes Spiel AH  

   

 

 

Besucher 412263

Aktuell sind 35 Gäste und keine Mitglieder online

   

 

Nach dem erfolgreichem Spiel in der Vorwoche und regnerischem Training unter der Woche, stand für die Mannschaft rund um das Trainerteam Skoric / Kovacevic die nächste Aufgabe vor der Tür. Bis auf eine Position blieb die Mannschaft unverändert. Nun zum Spielverlauf.

Die Schachbretter begannen schwungvoll und konzentriert. Von der ersten Minute an wollte man den Ton angeben und konnte dies eindrucksvoll zeigen. In der Defensive stand man von Anfang an stabil und geordnet und setze den Gegner immer wieder mit schnellem Umschaltspiel nach vorne unter Druck. So war es auch nicht verwunderlich, dass es nach 13 Minuten das erste Mal klingelte. Kanakusen schaltete nach einem abgewehrten Schuss am schnellsten und versenkt zur 1:0 Führung. Die Kroaten spielten den Fußball, den das Trainerteam erwartete. Der Ball lief durch die eigenen Reihen, man verschob richtig und auch das Kombinationsspiel bis in die Spitze funktionierte. Nach einer gut geschlagenen Ecke scheitert Mesic zuerst per Kopf am Pfosten und dann am Keeper. Mesic war es dann auch in der 32 Minute, welcher den Ball an der Mittellinie eroberte und Matijas in die Spitze schickte. Dieser scheiterte zunächst versenkte aber im zweiten Anlauf zur 2:0 Führung. Nur 5 Minuten später legte Grabka nach einer schönen Kombination uneigennützig auf Kanakusen, der nur noch einschieben musste – 3:0, ein Torfestival! Keine Zeit zum Ausruhen für den Gegner, denn nur 4 Minuten nach dem letzten Treffer verwertete Maric eine Flanke vom Kapitän Meyer mustergültig zum 4:0. Den Schlusspunkt in dieser Halbzeit setzte Dodig in der 44 Minute. Nach einer Flanke von Grabka legt Maric mit dem ersten Kontakt quer, wo Dodik in Stürmermanier entgegen der Laufrichtung des Keepers einnetzte. Mit dem 5:0 ging es dann auch in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann fast genauso furios wie die Erste. Kurz nach Anpfiff köpfte Maric eine Flanke von Kanakusen perfekt ins rechte untere Eck- 6:0! Nach dem sechsten Treffer flachte die Partie etwas ab. Die Kroaten schalteten einen Gang zurück und ließen den Ball zirkulieren. Durch einen Dreierwechsel mit Milkovic, Cutura und Vranjkovic sollte in der 55 Minute noch etwas frischer Wind reingebracht werden. Dies gelang zunächst auch und man spielte mit ein wenig mehr Schwung Richtung gegnerisches Tor. In der 64 Minute jedoch, mussten die Kroaten ein Gegentor nach Ballverlust im eigenen Sechszehner verkraften. Kurz geschüttelt sollte es wieder weiter nach vorne gehen. Vranjkovic lieferte mit einem Lattenkracher die Antwort auf das Gegentor. Leider konnten die Schachbretter in der zweiten Halbzeit nicht mehr so effektiv vor dem Tor sein und mussten zudem in der 83 Minute den zweiten Gegentreffer hinnehmen. Nichtsdestotrotz war die Leistung am heutigen Sonntag überragend und man kann der Mannschaft nur ein Kompliment aussprechen. Weiter so! Vielen Dank auch an unsere erschienen Fans, schön wieder mit euch jubeln zu können !

 

Diesmal eine kleine Zugabe: Hier der Bericht zum Spiel unserer Zweitvertretung!

 

Nach der enttäuschenden Niederlage gegen Alanya am letzten Mittwoch war diesmal die Zweitvertretung der Schachbretter zu Gast bei Barisspor. Die ersten 15 Minuten sah es für die Kroaten ganz und gar nicht gut aus. Barisspor machte Druck und ging schon früh mit 2:0 in Führung. Der Trainerstab stellte die Mannschaft nach dem Rückstand um und schon erspielten sich die Kroaten Großchancen. Nach einem langen Ball taucht Sajo alleine vorm Keeper auf, kann jedoch nicht verwandeln. Wenige Minuten später ist es wieder Sajo der allein vorm Torwart steht und den Ball wieder nicht versenken kann. Wenn wir schon nicht selber die Chancen nutzen, dann schießt der Gegner für uns die Tore. Durch ein Missverständnis zwischen Torwart und Spieler stand es nur noch 2:1 für die Türken. So ging man in die Halbzeit. Der Trainerstab motivierte die Jungs, denn Sie wussten das in diesem Spiel noch was drin ist.

 Die zweite Halbzeit begann wie die erste aufhörte. Barisspor machte das Spiel und die Jungs vom Schemannsfeld spielten auf Konter. Wieder durch einen schönen in die tiefe gespielten Ball, stand Sajo wieder allein vorm Torwart, doch diesmal netzte er mit voller Wucht den Ball in den gegnerischen Kasten - 2:2! In der 79. Min das gleich Bild., doch diesmal ist es Edi, der einen langen Ball eiskalt zur 3:2 Fürhung verwandelt! Jetzt warf Barisspor alles vorne, die Kroaten verteidigten und warfen sich in jeden Ball. Doch dann der Schock in der 90. Min. Barisspor bekommt einen Freistoß aus 18m und versenkt ihn unhaltbar ins obere rechte eck- Abpfiff! Es fühlte sich an wie eine Niederlage, doch die Jungs haben dazu gelernt und Moral gezeigt. Mit Kampf, Herz und Laufbereitschaft kann man jeden schlagen!

Leider haben sich 3 Spieler der Schachbretter verletzt. Auf diesem Weg noch mal alles Gute.

Vivat Croatia!

   
Team
Played Points
1 TuS 84/10 2 10 24
2 NK Croatia 10 23
3 Bader SV 10 20
4 Ballfreunde 10 19
5 Tusem 2 10 19
6 Frohnh. 2 10 18
7 JuSpo Alte. 10 18
8 DJK Adler 3 10 18
9 Atletico 10 18
10 TuS 81 2 10 11
11 ESG 99/06 2 10 10
12 Stoppenb. 2 10 9
13 DJK Huttrop 10 6
14 Schöneb. 3 10 6
15 AL-ARZ 2 10 4
16 Helene 2 10 4
« »
   
Team
Played Points
1 Holsterh.SV 10 27
2 Alanya 2 9 24
3 Borbeck 2 11 23
4 Tusem 3 11 22
5 TGD E-West 10 20
6 BV Eint.16 2 10 19
7 R.W.Essen 2 9 18
8 Atletico 2 9 15
9 Stoppenb. 3 9 11
10 Saloniki 2 11 10
11 NK Croatia 2 10 8
12 Bader SV 2 9 6
13 SC Phönix 2 11 5
14 Frintrop 3 9 3
15 Barisspor 2 10 2
© NK Croatia Essen