Nächstes Spiel NKC 1  

   

Nächstes Spiel NKC 2  

   

Nächstes Spiel AH  

   

 

 

Besucher 412263

Aktuell sind 55 Gäste und keine Mitglieder online

   

Satzung des Fußballvereins NK Croatia Essen e.V.

 

§ 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr

Der Verein führt den Namen NK Croatia Essen e.V.

Er hat seinen Sitz in Essen.

Er ist im Vereinsregister beim Amtsgericht Essen unter VR 3963 eingetragen.

Das Geschäftsjahr entspricht dem Kalenderjahr.

§ 2 Vereinszweck

 Zweck des Vereins ist die Förderung des Sports und die Durchführung von Fußballspielen unter Teilnahme am Sportbetrieb des Deutschen Fußballbundes und seiner Unterorganisationen. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.

Er ist selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

Die Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden.

Die Mitglieder erhalten keine sonstigen Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

Außerdem darf keine Person durch Ausgaben, die dem gesetztem Zweck des Vereins

fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

Alle Inhaber von Vereinsämtern sind ehrenamtlich tätig.

§ 3 Mitgliedschaft

a) Mitglied des Vereins kann jede natürliche Person werden, die seine Ziele unterstützt.

b) Über den Antrag auf Aufnahme in den Verein entscheidet der Vorstand.

c) Die Mitgliedschaft endet durch Austritt, Ausschluss oder Tod.

d) Der Austritt eines Mitgliedes ist nur zum Monatsende möglich.

e) Er erfolgt durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Vorsitzenden.

f) Wenn ein Mitglied gegen die Ziele und Interessen des Vereins schwer verstoßen hat oder trotz Mahnung mit dem Beitrag nach 2 Monaten im Rückstand bleibt, so kann es durch den Vorstand mit sofortiger Wirkung ausgeschlossen werden.

Dem Mitglied muss vor der Beschlussfassung Gelegenheit zur Rechtfertigung bzw. Stellungnahme gegeben werden. Gegen den Ausschließungsbeschluss kann innerhalb einer Frist von 14 Tagen nach Mitteilung des Ausschlusses Berufung eingelegt werden, über den die nächste Mitgliederversammlung entscheidet. Bei Austritt oder Ausschluss bleibt die Verpflichtung bestehen, noch ausstehende Beiträge zu entrichten.Mit dem Austritt oder Ausschluss erlöschen alle Ansprüche gegenüber dem Verein.

§ 4 Mitgliedsbeitrag

 Die Mitglieder zahlen Beiträge nach Maßgabe eines Beschlusses der Mitgliederversammlung. Zur Festlegung der Beitragshöhe und -fälligkeit ist eine einfache Mehrheit der in der Mitgliederversammlung anwesenden stimmberechtigten Vereinsmitglieder erforderlich.

Der Beitrag ist zum Jahresbeginn im Voraus zu entrichten.

§ 5 Organe

 Organe des Vereins sind

- der Vorstand und

- die Mitgliederversammlung.

 § 6 Vorstand

 Der Vorstand des Vereins besteht aus: einem Vorsitzenden und seinem Stellvertreter,

dem Geschäftsführer, dem Schatzmeister und seinem Stellvertreter und dem Schriftführer und seinem Stellvertreter .

Er vertritt den Verein gerichtlich und außergerichtlich. Je zwei Vorstandsmitglieder sind gemeinsam vertretungsberechtigt.

Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung für die Dauer von 2 Jahren gewählt.

Die Mitglieder des Vorstandes werden in der Mitgliederhauptversammlung in öffentlicher

Abstimmung per Handzeichen gewählt.

Die Wiederwahl der Vorstandsmitglieder ist möglich.

Für die Dauer der Wahl des Vorstands wird ein Wahlleiter gewählt. Alle Vorstandsmitglieder sind in getrennten Wahlgängen zu wählen.

Die jeweils amtierenden Vorstandsmitglieder bleiben nach Ablauf ihrer Amtszeit im Amt, bis Nachfolger gewählt sind. Dem Vorstand obliegt die Führung der laufenden Geschäfte des Vereins. Er hat insbesondere folgende Aufgaben: Der Vorstand übt seine Tätigkeit ehrenamtlich aus. Vorstandssitzungen finden jährlich mindestens 3-mal statt.

Vorstandssitzungen sind beschlussfähig, wenn

  1. a) der Vorstand seine Beschlüsse mit einfacher Mehrheit fasst.
  2. b) die Beschlüsse bei Eilbedürftigkeit auch schriftlich oder fernmündlich gefasst werden, wenn alle Vorstandsmitglieder ihre Zustimmung zu diesem Verfahren schriftlich oder fernmündlich erklären. Schriftlich oder fernmündlich gefasste Vorstandsbeschlüsse sind schriftlich niederzulegen und vom Vorstand zu unterzeichnen.

Sollten ein oder zwei Mitglieder des Vorstands vorzeitig zurückgetreten, können für den Rest der Amtszeit kommissarisch Mitglieder zum Vorstand bestellt werden.

Der Vorstand bestellt ehrenamtlich tätige Mitarbeiter wie Trainer,

Sportlichen Leiter, Jugendkoordinator, Jugendleiter um die Tagesarbeit zu erledigen.

Mitglieder des Vereins, insbesondere Spieler, haben keinen Einfluss auf die Entscheidungen

dieser Art.

§ 7 Kassenprüfer

 Die Kassenprüfer des Vereins bestehen aus zwei Mitgliedern.

Die Kassenprüfer führen die Aufgabe ehrenamtlich durch. Die Kassenprüfer haben die Aufgabe die Einnahmen und die Ausgaben des Vereins zu kontrollieren. Es ist den Kassenprüfern, erlaubt zwischendurch eine Kontrolle der Kasse durchzuführen; spätestens aber am Ende eines Kalenderjahres sind die Schatzmeister verpflichtet den Kassenprüfer den Stand der Kasse vorzulegen. Die Kassenprüfer werden in der Mitgliederhauptversammlung in öffentlicher Abstimmung, per Handzeichen, auf die Dauer von 2 Jahren gewählt. Es genügt einfache Mehrheit.

§ 8 Mitgliederversammlung

 ist das oberste Organ des Vereins.
Sie wird als „ordentliche" Mitgliederversammlung oder als „außerordentliche" Mitgliederversammlung durchgeführt.

 Sie beschließt über

  1. a) Satzungsänderungen
  2. b) die Genehmigung des vom Vorstand vorzulegenden Jahres- und Kassenberichts
    c) die Entlastung des Vorstandes    
  3. d) die Wahl des Vorstands
  4. e) Mitgliedsbeiträge
  5. f) die Auflösung des Vereins

Die Mitgliederversammlung wird vom Vorstand einberufen und findet jährlich statt.

Dies geschieht, mindestens durch Aushang am Infobrett am Vereinsheim, unter Angabe der Tagesordnung und unter Einhaltung einer Frist von wenigstens drei Wochen.

Eine außerordentliche Mitgliederversammlung muss einberufen werden, wenn es das Interesse des Vereins erfordert, wenn der Vorsitzende verstorben ist oder wenn eine Minderheit (weniger als die Hälfte) der Mitglieder schriftlich vom Vorsitzenden unter Angabe von Zweck und Grund die Einberufung verlangt. Zuständig für die Tagesordnung und für die Einberufung ist der Vorstand.

Zur außerordentlichen Mitgliederversammlung ist, unter Bekanntgabe der Tagesordnung, eine Einladung in einer Frist von mindestens drei Wochen vorher bekannt zu geben.Jede Mitgliederversammlung, auch die außerordentliche, ist beschlussfähig ohne Rücksicht

auf die Anzahl der erschienenen Mitglieder.

§ 9 Beurkundung von Beschlüssen

 Die in Vorstandssitzungen und in Mitgliederversammlungen erfassten Beschlüsse sind schriftlich niederzulegen und vom Vorstand zu unterzeichnen.

§ 10 Auflösung, Liquidation, Vermögensverfall

 Bei Auflösung des Vereins fällt das Vermögen

des Vereins an die SOS-Kinderdörfer/Hermann- Gmeiner- Fond, der es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige, mildtätige Zwecke zu verwenden hat.

 § 11 Inkrafttreten der Satzung

 Sie tritt an die Stelle der am 15. Mai 1998 verabschiedeten und am 06. Juli 1998 vom Amtsgericht Essen durch Eintragung ins Vereinsregister VR 3963 bestätigten Satzung.

   
Team
Played Points
1 TuS 84/10 2 10 24
2 NK Croatia 10 23
3 Bader SV 10 20
4 Ballfreunde 10 19
5 Tusem 2 10 19
6 Frohnh. 2 10 18
7 JuSpo Alte. 10 18
8 DJK Adler 3 10 18
9 Atletico 10 18
10 TuS 81 2 10 11
11 ESG 99/06 2 10 10
12 Stoppenb. 2 10 9
13 DJK Huttrop 10 6
14 Schöneb. 3 10 6
15 AL-ARZ 2 10 4
16 Helene 2 10 4
« »
   
Team
Played Points
1 Holsterh.SV 10 27
2 Alanya 2 9 24
3 Borbeck 2 11 23
4 Tusem 3 11 22
5 TGD E-West 10 20
6 BV Eint.16 2 10 19
7 R.W.Essen 2 9 18
8 Atletico 2 9 15
9 Stoppenb. 3 9 11
10 Saloniki 2 11 10
11 NK Croatia 2 10 8
12 Bader SV 2 9 6
13 SC Phönix 2 11 5
14 Frintrop 3 9 3
15 Barisspor 2 10 2
© NK Croatia Essen